Sitzabstand zur Leinwand im Heimkino berechnen

Abstand zur Leinwand?

Wie groß muss der Betrachtungsabstand zur Leinwand sein, um ein optimales Kinoerlebnis zu haben?

Der Abstand ...

... zur Leinwand ist entscheidend. Für 21:9 Leinwände ist ein Bereichsfaktor von 0,90 bis 1,50 zu empfehlen. Ein kleinerer Wert bedeutet, dass der Abstand zur Leinwand geringer ist. Unter 0,9 kann das Bild auf Dauer zu groß wirken und als unangenehm empfunden werden. Ein Faktor von ca. 1,20 ist als optimal zu empfehlen. Bei 16:9 Leinwänden, sollte der Faktor größer gewählt werden.
 
Maßeinheit:
Dezimal-Trennzeichen:
Leinwandformat:
21:9 = Kino-/CinemaScope Format
16:9 = Serien-/TV Format
Sichtbare Leinwandbreite (mm):
Gültiger Bereich: 2000 - 8000 mm
Faktor Sehabstand/Bildbreite:
Der Sehabstand im Verhältnis zur Bildbreite.
Empfehlung für 21:9 => 1,21
Empfehlung für 16:9 => 1,50
Beispiel:
(Sehabstand: 3630 mm) / (Bildbreite: 3000 mm) = 1,21
Gültiger Bereich: 0,80 - 2,00
Hinweis
Berechneter Abstand (21:9)

Zum Produkt
- Akustisch transparentes Tuch - Gain=1,1 - 300x168cm - 16:9 - Gehäuse Weiss
Zum Produkt
- Stecksystem für einfache Installation - mit schwarzem Velours überzogen - 3D und 4K - 240x135cm - 108" - 16:9